Home arrow The Boondock Saints II arrow Radiointerview Rocco
David Della Rocco

Rocco hat im Juli ein Radio-Interview beim amerikanischen Radiosender WJFK gegeben. Der Moderator befrägt Rocco zum zweiten Teil von „The Boondock Saints“ und Rocco erzählt von seinem zweiten Film „Jake’s Corner“. Am Ende steht er auch noch einigen Fans Rede und Antwort.

Zunächst einmal räumt Rocco mit dem hartnäckigen Gerücht auf, er kenne Troy Duffy bereits von Kindesbeinen an. Er hat Duffy in der Bar kennengelernt, in dieser zurzeit arbeitete, in der er das Script zum Film verfasste. Troy fand in Rocco die ideale Vorlage für den Kumpel der Brüder, und so schrieb er ihm die Rolle auf den Leib.

Rocco 2007

Auf die Frage, welche Szene aus dem ersten Teil er am besten findet, gibt er mehrere Antworten. Zunächst ist da natürlich die Szenen mit der Cat. Aber er findet seinen ganzen Charakter im Film toll. Das ganze Mafia-Getue, die Nervosität und die dummen Sprüche machen die Rolle so toll.
Der Moderator liebt offensichtlich die Szene mit der Katzen-Tötungs-Aktion. Auf Nachfrage erklärt Rocco, wie der Mechanismus funktionierte, der die Katze zerfetzte. Die Einzelheiten sind Rocco offensichtlich nicht (mehr) bekannt, denn er beschreibt das Gerät, das dafür benutzt wurde, als „großes, metallisches, rundes Ding unter seinem Stuhl“. Dieser beförderte offensichtlich nicht nur die künstliche Katze an die Wand, sondern war auch dafür verantwortlich, dass Rocco nach dem Schuss rücklings in seinen Stuhl geschleudert wurde. Das Team hatte offenbar einen Heidenspaß daran und so dauerte es zwei bis drei Takes, bis die Szene im Kasten was.

Zu seinem neuen Film „Jake's Corner“, dem zweiten seiner Karriere, lässt er auch ein paar Infos durchblicken. Rocco spielt darin nach eigenem Bekunden einen Truck-Fahrer, der eine lustige Sprechweise hat. Der Film ist laut Rocco in die Kategorie „Familienfilm“ einzuordnen.

Jake's Corner

Roccos bisherige Karriere verlief nicht mehr so vielversprechend, wie sie begonnen hatte. Bedingt durch den kommerziellen Misserfolg kamen nicht so viele Angebote, wie es sich Rocco erhofft hatte. Im Sequel, so sagt Rocco, wird sich sein Part ausschließlich auf Flashbacks (Traumszenen) beschränken, da er ja, wie wir alle wissen, tot ist. Der Dreh zum Nachfolger wird wohl Ende August/ Anfang September in Kanada beginnen. Für den Dreh sind ca. 35 Tage veranschlagt.

Rocco hat sogar noch Kontakt zu den beiden Darstellern der Brüder, Norman Reedus und Sean Patrick Flanery und auch zu zu Billy Connolly, dem Duke. Der Kontakt habe letzthin zwar nachgelassen, jedoch wird er nun im Zuge der Vorbereitungen auf den Dreh wieder intensiviert.

Radio-Interview downloaden (Rechtsklick > Ziel speichern unter)

Troy und Rocco haben ein kurzes Video online gestellt. Sie erzählen über Roccos neuen „Familien-Film“. Troy nennt Rocco liebevoll „The Roc“. Rocco macht richtig Werbung für seinen Film und hofft, dass alle Boondock Saints-Fans seinen Film unterstützen. Rocco beendet den Film mit folgendem Wortspiel „be there or be square“